Benefizkonzert bringt 400 Euro

Der Musikverein Schrezheim übergab nach dem Benefiz-Kirchenkonzert in der Comboni-Klosterkirche in Josefstal unter dem Motto „Musik liegt in der Luft“ 400 Euro an die Comboni-Missionare. Dem Vorsitzenden Andreas Strobel, seiner Stellvertretererin Anita Waizmann und der 1. Kassiererin Alexandra Schäfer erläuterte Pater Anton Schneider, dass die Spende wie am Konzertabend angekündigt für die Bildungs- und Ausbildungsarbeit der Comboni-Missionare im Südsudan bestimmt ist. Er dankte ganz herzlich für das tolle Engagement der Musikerinnen und Musiker aus Schrezheim. Das Bild zeigt (von links) Andreas Strobel, Pater Anton Schneider, Alexandra Schäfer und Anita Waizmann. (Foto: privat)

© Schwäbische Post 06.06.2016

Musikverein Schrezheim glänzt beim Konzert in Josefstal

Ellwangen-Schrezheim sj Ein eindrucksvolles Kirchenkonzert hat der Musikverein Schrezheim an Muttertag in der Klosterkirche der Comboni-Missionare im MissionshausJosefstal in Schleifhäusle gegeben. Motto der eineinhalbstündigen Benefizveranstaltung war „Musik liegt in der Luft“.

„Dass Musik in der Luft liegt, wollen wir Ihnen in allen möglichen Facetten hör- und erlebbar machen“, sagte Musikvereinsvorsitzender Andreas Strobel in seiner Begrüßung. Den feierlichen Anfang des Konzerts machte die Jugendkapelle unter der Leitung von Uwe Apelt. Auf die grandiose „Krönungsintrade“ von Georg Linek folgte das spritzige Marschstück „Two Marches“ von Johann Fischer. Bei „Wo ich auch stehe“ von Albert Frey, einer modernen Vertonung des König David zugeschriebenen Psalms 139, sang Laura Satzenhofer. Das anschließende melancholische Stück „Pavane“ von Gabriel Fauré, ein gemächlicher Schreittanz, war Meditation pur. Mit dem rhythmischen „Concerto d’Amore“ (Konzert der Liebe) von Jacob de Haan und der Zugabe „Cantabile for winds“ verabschiedeten sich die rund 25 Jungmusiker.

Im zweiten Teil des Konzerts zeigte die Hauptkapelle des Musikvereins Schrezheim ihr Können. Unter der bravourösen Leitung von Erwin Schwichtenberg eröffneten die knapp über 30 Musiker schwungvoll und flott mit der maritimen Abenteuergeschichte „Chesapeake Bay Adventure“ von Vince Gassi. Das Stück ist in der Melodie mal lebhaft, mal ruhig und von Anfang bis Ende fast eine Sinfonie. Bei dem ebenso melodiösen wie ruhigen Ohrwurm „A whiter shade of pale“ von Harum Procul glänzte Constanze Lieder als Saxofon-Solistin. Buchstäblich den Regen niederprasseln hörte man bei dem temporeichen, galoppierenden „When the rain begins to fall“ von Pia Zadora.

Als exzellenter Solotrompeter voll in seinem Element war René Ott bei dem musikalisch sanften „Trumpet Theme“ von Michele Mangani. Den feierlichen Choral „Nun danket alle Gott“ setzten die Musiker vor ihr Schlussstück, dem großartigen „Arioso“ von Johann Sebastian Bach. Als Sprecher der Texte zwischen den einzelnen Musikstücken fungierte Pascal Riedl. Er trug die von Andreas Strobel geschmiedeten Verse zu Musikinstrumenten in der Bibel vor. Darin heißt es: „Musik lag vermutlich schon immer in der Luft. Doch woher entstammt sie? Vielleicht kommt sie aus dem Himmel?“

Natürlich war mit „The Beauty and the Biest“ auch eine Zugabe fällig. Comboni-Missionar Pater Anton Schneider dankte dem Musikverein Schrezheim für sein Konzert. Der Erlös der Veranstaltung ist nach Abzug der Unkosten für Konzertnoten für Bildungs- und Ausbildungsarbeit der Comboni-Missionare im Südsudan bestimmt.

10.05.2016, Ipf- und Jagstzeitung v. Josef Schneider

Benefizveranstaltung am Muttertag zu Gunsten der Comboni-Missionare

160508-Kirchenkonzert-Solotrompeter-Rene-Ott

René Ott hat sich beim Kirchenkonzert des Musikvereins Schrezheim am Muttertag in der Klosterkirche der Comboni-Missionare in Josefstal als exzellenter Solotrompeter präsentiert.

Musikverein Schrezheim zeigt sein Können im Benefizkonzert

„Musik liegt in der Luft“ lautete das Motto eines Benefizkonzerts, das der Musikverein Schrezheim in der Klosterkirche der Comboni-Missionare in Schleifhäusle gab. Die Jugendkapelle unter der Regie von Uwe Apelt und die Hauptkapelle (im Bild) unter der Leitung von Erwin Schwichtenberg boten einen breiten Querschnitt ihres Repertoires (Artikel v. 09.05. Schwäbische Post).

https://www.facebook.com/Musikverein-Schrezheim-eV-311918182190205/?ref=bookmarks

Musikverein Schrezheim sehr erfolgreich beim Wertungsspiel in Schechingen

mv-wertungsspielEllwangen-Schrezheim (St). Die Hauptkapelle des Musikvereins Schrezheim e.V. hat sich unter der Leitung ihres Dirigenten Erwin Schwichtenberg seit vielen Jahren erstmals wieder an einem Wertungsspiel des Blasmusikverbandes Ostalbkreis präsentiert und auf Anhieb ein beachtliches Ergebnis erzielt.

Nach Abschluss der sehr intensiven Probenphase reisten die insgesamt 40 Musiker am Samstag, den 23.04.2016 zusammen mit dem Bus nach Schechingen. In den Gesichtern der Musiker und des Dirigenten konnte man die Anspannung vor dem Auftritt deutlich ablesen. Aber Schwichtenberg verstand es die Musiker auf die Situation einzustellen und alle nochmals beim „warm-up“ entsprechend positiv zu motivieren. „Habt Spaß“ lautete das Motto des Dirigenten. Es galt nun vor den Augen und Ohren der Jury, bestehend aus Rainer Kellmayer, Prof. Dr. Hans-Walter Berg und Frank Elbert zu überzeugen und musikalisch zu glänzen.

Ausgesucht hatte sich Schwichtenberg die Musikstücke „A Chesapeake Bay Adventure“ von Vince Gassi (Pflichtstück) und „Fate of the Gods“ von Steven Reineke mit dem Schwierigkeitsgrad 3 (Mittelstufe). Die Wertungsrichter achteten während des Vortrags unter anderem auf musikalische Qualität, Ton-/ Klangkultur, Rhythmik sowie Tempo und Zusammenspiel.

Das Ergebnis, welches einen Tag später am Nachmittag in Schechingen bekannt gegeben wurde, war ein voller Erfolg: Die Hauptkapelle konnte die Gesamtnote sehr gut erreichen. Besonders erwähnten die Wertungsrichter, dass in den Reihen des Musikvereins hervorragende Musiker spielen. Ebenso lobten sie die Solopassagen und die gelungene Stückauswahl passend zur Besetzung der Hauptkapelle.

Die Vorsitzenden Andreas Strobel und Anita Waizmann dankten im Anschluss an die Veranstaltung allen Musikern und ihrem Dirigenten für die in der Vereinsgeschichte einmalige musikalische Leistung und deren tolles musikalisches Engagement. „Wir dürfen sehr stolz auf das Geleistete sein“ lauteten die Worte des 1. Vorsitzenden. Für Dirigent Erwin Schwichtenberg war es auch wichtig, unabhängig bewerten zu lassen, wo man mit der Musikkapelle insgesamt steht und wo es im Detail welche Defizite gibt, an denen er künftig zusammen mit seinen Musikern arbeiten muss.

Wer sich gerne unserer Hauptkapelle als Musikerin oder Musiker anschließen möchte, ist jederzeit zu einer unverbindlichen Schnupperprobe immer montags von 19:30 bis 21:30 Uhr im Bürgersaal der St. Georg-Halle in Schrezheim herzlich eingeladen. Anfragen dazu nimmt der 1. Vorsitzenden Andreas Strobel (Tel. 560826) sehr gerne entgegen.

Benefiz-Kirchenkonzert am Sonntag, 08.05.2016, Beginn 17:00 Uhr

Benefiz-Kirchenkonzert am So. 08. Mai unter dem Motto „Musik liegt in der Luft“ in der Klosterkirche der Comboni-Missionare Josefstal bei Schleifhäusle. Beginn ist um 17:00 Uhr. Der Eintritt ist frei. Es wird freundlich um eine Spende zu Gunsten der Comboni-Missionare und zur Deckung der Kosten für die Konzertnoten gebeten. Wir freuen uns über viele Konzertbesucher.

160213_Plakat-Kirchenkonzert-2016_web

Frühjahrsauftakt am Sonntag, 17.04.2016

160325-Plakat-Frühjahrsauftakt

Musikalisches Programm
mit der Gastkapelle aus Mittelfischach & der MV Bläserjugend

09:30 Uhr Gottesdienst
11:00 Uhr Schrezheimer Böllerkameradschaft 9.12
11:15 Uhr Weißwurstfrühstück mit der MV Jugendkapelle
12:15 – 14:15 Uhr Mittagstisch mit der Gastkapelle aus Mittelfischach
13:00 Uhr Kaffee und Kuchen
14:30 – 16:00 Uhr Auftritte Flötengruppe, Bläserklasse, Blechhölzer
17:00 Uhr Festausklang

Für die Kinder wird ab 13:00 Uhr Kinderschminken und ab 14:00 Uhr ein Spiele-Parcours angeboten.

Auf Ihren Besuch freuen sich die Musikerinnen und Musiker des Musikvereins Schrezheim.

Jugendvorspiel So. 13.03., 14:30 Uhr, St. Georg-Halle Schrezheim

Einladung zum Vorspielnachmittag
am Sonntag, 13.03.2016 um 14.30 Uhr, Georg-Halle Schrezheim
Liebe Eltern, Großeltern, Ausbilder und Freunde unserer Bläserjugend,
im Namen der Kinder und Jugendlichen, die im Musikverein ein Blasinstrument erlernen, möchten Sie alle ganz herzlich zu unserem Vorspielnachmittag einladen.
Wir möchten Sie mit Einzel- und Gruppenvorträgen am Nachmittag unterhalten und somit einen kleinen Einblick in die musikalische Ausbildung unserer Bläserjugend geben.
Dazu bieten wir Ihnen Kaffee und Kuchen an.
Der gesamte Erlös dieser Veranstaltung kommt unserer Bläserjugend zugute.
Über Ihren Besuch würde sich der Musikverein Schrezheim e.V. sehr freuen.IMG_6300_i